PIRELLI News
IDM 2017: Pirelli peilt das dritte Triple an
22.05.2017 00:00:00
Von den tollen Erfolgen der Vorjahre beflügelt, gibt Pirelli bei der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft (IDM) 2017 wieder richtig Gas. Nachdem in den Jahren 2015 und 2016 die Titel in allen drei Soloklassen eingefahren wurden, strebt der italienische Sportreifenexperte nun das dritte Triple in Folge an.

Es war ein Auftakt nach Maß: Beim Startwochenende zur IDM am 13. und 14. Mai 2017 am Nürburgring gingen fünf von sechs Podiumsplätzen der Superbike-Kategorie an Piloten, die mit Reifen von Pirelli am Start unterwegs waren. Insgesamt setzten 31 der 35 Teilnehmer in der Königsklasse auf die italienische Erfolgsmarke.

„Klassenübergreifend vertrauen sowohl die Topteams als auch das Gros der Privatfahrer in Sachen Bereifung auf unsere Erfolgsmodelle“, freut sich Björn Lohmann, Vertriebsleiter Racing für die Motorradreifen bei Pirelli Deutschland. So waren in der Supersport-600-Kategorie zehn der 16 Piloten auf Pirelli-Reifen unterwegs. Bei den Junioren der 300er-Klasse war es sogar das gesamte Teilnehmerfeld. „Damit setzt sich der Trend aus der Vergangenheit fort. Bereits 2016 lag unser Gridshare im Klassen-Querschnitt bei rund 85 Prozent“, so Lohmann.

Die Ursachen des Erfolgs liegen für den Reifenexperten klar auf der Hand: „Wir haben unseren Fahrern in den vergangenen Jahren konstant Top-Material geliefert, wie die Anzahl der gewonnenen Titel eindeutig belegt. Die kontinuierliche Weiterentwicklung unserer Produkte und der umfassende Service an der Rennstrecke selbst runden unsere Strategie ab.“ Gleichzeitig nutzt Pirelli die IDM, um die eigene Produktentwicklung voranzutreiben. „Die Internationale Deutsche Motorradmeisterschaft ist eine der anspruchsvollsten Rennserien in Europa und daher selbstverständlich auch eine wichtige Entwicklungsplattform für Pirelli.“

Diese Seite drucken Drucken   Seitenanfang Zum Seitenanfang
1000PS Motorrad-Websites

Ok