SUZUKI News
Suzuki GSX-S 750 2017
25.10.2016

Neuer Nachfolger für die GSR 750

Die Suzuki GSR 750 bekommt eine fesche Nachfolgerin. Die Suzuki GSX-S 750. Sie wird die kleine Schwester der GSX-S 1000. Die Zutaten sind bekannt: 4 Zylinder, 750 ccm, einfaches Handling, flinke Optik.

Beginnen wir mal mit den besten Nachrichten des Tages. Die GSX-S 750 ist keine schwachbrüstigere Euro-4 Version von der GSR 750. Klar entspricht sie der neuen Euro 4 Norm. Aber die Suzuki Crew hat der 750er anstelle von 78kW bei der GSR nun 84kW (114 PS) spendiert. Als Basis diente der legendäre GSX-R 750 Motor aus dem Jahr 2005. Dieser wurde modernisiert und ist im Vergleich zum 2016er 750er GSX-R Aggregat etwas kompakter und daher besser für das Nakedbike geeignet.

Klarerweise wurden am Motor einige Änderungen vorgenommen. Diese reichen von Anpassungen am Kurbelgehäuse bis hin zur Einspritzanlage. Die Auspuffanlage wurde im Vergleich zur GSR 750 leichter aber trotzdem werden die aktuellen Euro 4 Normen erfüllt.

Suzuki GSX-S 750 mit Traktionskontrolle

Wichtiges Kernstück des Updates ist aber auch eine neue Traktionskontrolle. Das System kommt natürlich ohne komplexe Gyroskope wie in der GSX-R 1000 aus. Aber die Regelung der Leistungsangabe ist mehr als ein “on / off” Schalter. Durch Anpassung der Vorzündung und der Drosselklappenstellung kann die Leistung sehr sanft geregelt werden. Auch bei sportlicher Fahrweise soll das System noch sanft und angenehm regeln. Es stehen 3 verschiedene Riding Modi zur Verfügung. Quasi die üblichen Verdächtigen.

  • 1 - low - Sportliche Fahrweise
  • 2 - middle - Für die Stadt und bei normaler Fahrweise
  • 3 - high - Rutschige Fahrbahnverhältnisse

Bei den Fahrwerkskomponenten fällt die golden glänzende KYB Gabel auf. Bei dieser ist die Federvorspannung einstellbar. Auch beim Federbein beschränkt man sich auf die Justagemöglichkeit der Federvorspannung.

 

Die wichtigste Neuerung betrifft unserer Meinung nach aber die Schwinge. Diese sieht endlich sportlich und deutlich hochwertiger aus, als auf der GSR 750. Warum nicht gleich so! Gut ins Bild passen da auch die sexy Felgen sowie die insgesamt gefällige Optik. Insgesamt überraschte uns die GSX-S 750 positiv. Sie bietet keine revolutionären Neuerungen aber im Vergleich zum Vorgängermodell ist sie deutlich aufgewertet worden - trotz Euro 4 Bürde. Bravo!


Quelle: 1000ps.de

Diese Seite drucken Drucken   Seitenanfang Zum Seitenanfang
1000PS Motorrad-Websites

Ok